Plan International Challenge - Deine Etappe wie ein Profi

Ein einmaliges Erlebnis für Radsport-Fans: Eine exklusive Gruppe an Hobby-Radsportler*innen ist den Prolog, eine Sprint- oder Bergetappe beim größten Radrennen Deutschlands gefahren. Auf dem eigenen Rennrad, direkt vor den Profis, in einer kleinen Gruppe mit Begleitfahrzeug. Dabei haben sie mit ihrer Spendensammlung die Ukraine-Nothilfe des Kinderhilfswerks Plan International unterstützt.

Charity-Aktion für Ukraine-Nothilfe


Tour de France-Star und Rodel-Olympiasieger im Einsatz für Kinder
Ihre Herausforderung: Es vor den Profis der Deutschland Tour ins Ziel schaffen. Ihr Ziel: Spenden für die Ukraine-Nothilfe des Kinderhilfswerks Plan International sammeln. Der mehrfache Etappensieger der Tour de France, Marcel Kittel, Rodel-Olympiasieger und Plan International-Pate Felix Loch sowie der ehemalige Radprofi Johannes Fröhlinger haben sich gemeinsam mit 28 Hobby-Radsportler:innen für Plan auf das Rennrad geschwungen. Gemeinsam fuhren sie bei der Charity-Veranstaltung „Plan International Challenge“ eine Etappe der Deutschland Tour, Deutschlands größtem Profi-Etappenrennen.

Doch bevor sich die Radtrikots angezogen und die Helme aufgesetzt wurden, galt es gemeinsam das Spendenziel zu erreichen. Insgesamt konnten gemeinsam mit Spenden der Partner der Deutschland Tour über 20.000 Euro für die Nothilfe gesammelt werden. An dieser stolzen Summe beteiligten sich auch die Partner der Deutschland Tour und Marcel Kittel mit Spenden und Versteigerungen. 

Aktuelle Auktionen für die Nothilfe: 

Ob Rot, Blau, Grün oder Rot -  sicher Dir jetzt ein einmaliges Souvenir von der Deutschland Tour: Eines der Wertungstrikots signiert von Alberto Bettiol, Peio Bilbao und Georg Zimmermann sowie ein Plan International-Trikot unterschrieben von Marcel Kittel.

Jetzt Trikot sichern!

Du möchtest die Ukraine-Nothilfe fördern und Dir gleichzeitig eines von Marcel Kittels ersten Gravel Bikes inkl. unterschriebenes Grünes Trikot von der Tour de France 2017 sichern? Dann mach mit bei Marcels Auktion. 

Jetzt für den guten Zweck mitsteigern!

Die Erlöse fließen zu 100% in die Ukraine-Nothilfe des Kinderhilfswerk Plan International. Damit werden Hilfsmaßnahmen zum Schutz und der psychosozialen Unterstützung geflüchteter Kinder und Familien realisiert.

Profi-Erlebnis im exklusiven Charity-Peloton


So lief die Challenge 2022 ab: 
Die Teilnehmenden fuhren eine Original-Etappe bis zur Ziellinie der Profis, erfahrene Guides wie der ehemalige Sprintstar Marcel Kittel oder der mehrfache Tour de France-Teilnehmer Johannes Fröhlinger waren Teil Deiner Gruppe, für Verpflegung und Top-Organisation wurde gesorgt. Höhepunkt: Nach dem Tag auf dem Rennrad erlebten die Hobby-Radsportler:innen hautnah an der Ziellinie das Finale der Profis. Ein perfektes Deutschland Tour-Erlebnis. Sie hatten die Wahl: Prolog & 1. Etappe am 24./25. August oder die Bergetappe in Freiburg am 27. August. Für die Freiburger Etappe ging neben Johannes Fröhlinger auch Rodel-Olympiasieger Felix Loch an den Start. In Weimar begleitete Marcel Kittel das Charity-Peloton.

Impressionen der Challenge 2022:


Die Plan International Challenge machte es möglich: Einmal jubelnd auf der Zielgeraden der 1. Etappe gemeinsam mit dem Sprintstar Marcel Kittel. Sie alle gingen ihrer Radsport-Leidenschaft nach, um Spenden für die Ukraine-Nothilfe des Kinderhilfswerks Plan International zu sammeln. 

Highlight: Der Start beim Prolog


Kurz vor den Profis ging es auf den komplett gesperrten Rundkurs in Weimar: Der Start beim Prolog in Weimar war einer der Höhepunkte bei der Plan International Challenge 2022.

Das unterstützte Projekt: Ukraine-Nothilfe von Plan International

„Deine Etappe für Kinderrechte“ ist auch in diesem Jahr das passende Motto. Die Spenden, die von den Teilnehmenden der Plan International Challenge gesammelt werden, fließen zu 100 Prozent in die Ukraine-Nothilfe von Plan International.

Denn gerade für Kinder ist die Lage in der Ukraine dramatisch. In bewaffneten Konflikten sind Kinder oft diejenigen, die am wenigsten Beachtung finden und stark leiden. Sie erleben Kampfhandlungen, dunkle Nächte in Luftschutzkellern und fühlen die Angst ihrer Eltern mit. Mehr als eineinhalb Million Kinder mussten bereits aus ihrer ukrainischen Heimat fliehen – und es werden täglich mehr.

Plan International konzentriert sich bei den Hilfsmaßnahmen auf den Schutz und die psychische Gesundheit von Kindern, insbesondere von Mädchen und jungen Frauen, und ihren Familien. So schafft die Kinderrechtsorganisation kinderfreundliche Umfelder in Geflüchtetenzentren und stellt sicher, dass Kinder und Jugendliche vor Gewalt, Missbrauch und Ausbeutung geschützt werden. Es wird zudem psychosoziale Unterstützung bereitgestellt, um den Kindern zu helfen, traumatische Erlebnisse, wie die Nächte in dunklen Kellern oder den Klang von Raketen und Schüssen verarbeiten zu können.

Weitere Infos zur Nothilfe

Noch Fragen?

Hier findest Du Antworten auf häufig gestellte Fragen:   => FAQ

Bei weiteren Fragen erreichst Du uns am besten per Email: sport(at)plan.de