Pressemitteilungen 2022

Deutschland Tour 2022 mit spektakulärem Finale in Stuttgart

28.8.2022

Die 4. und letzte Etappe der Deutschland Tour 2022 hat noch einmal Vieles auf den Kopf gestellt. Unverändert blieben allerdings die vordersten Positionen im Gesamtklassement. Adam Yates (Ineos Grenadiers) hat durch seinen 5. Platz auf der 186,6 Kilometer langen Schlussetappe von Schiltach nach Stuttgart das Rote Trikot des Gesamtführenden in trockene Tücher gebracht. Auch der Tagessieg konnte den Gesamtzweiten Peio Bilbao (Bahrain Victorious) nicht weiter nach vorne bringen. Der Spanier kann sich jedoch mit dem Grünen Trikot des Punktbesten (27 Punkte) trösten, dass er dem Norweger Alexander Kristoff noch abnehmen konnte.

Bilbao sagte nach seinem Tagessieg: „Um die Gesamtwertung zu kämpfen, war schwer. Aber ich dachte, ich könnte heute um den Etappensieg kämpfen. Das hat funktioniert. Deswegen war es eine gute Woche für mich bei meinem ersten Rennen in Deutschland. Ich komme bestimmt wieder.“

Noch größer war die Freude bei Yates. „,Glücklich‘ ist nicht das Wort, dass ich nutzen würde. Der Sieg hier bedeutet mir wirklich sehr viel. Wir haben von Anfang an versucht, das Rennen zu kontrollieren. Aber es fühlte sich so an, als wollte heute jeder in die Spitzengruppe. Zwischenzeitlich wurde es dann mal eng, aber wir sind ruhig geblieben, nicht in Panik verfallen und haben am Ende gewonnen.“

Hinter Yates und Bilbao gab es jedoch Bewegung in der Gesamtwertung. Im letzten Moment schaffte es Ruben Almeida Guerreiro (EF Education – EasyPost) aufs Podest. Dabei halfen ihm die Bonussekunden, die er als Tageszweiter im Ziel sowie kurz zuvor am Bonussprint einfahren konnte. Den 4. Platz in der Gesamtwertung hat sich Georg Zimmermann (Intermarché – Wanty – Gobert Matériaux) durch einen Sprint auf Rang drei bei der Schlussetappe erkämpft. Obendrein gab es dafür das Weiße Trikot des besten Nachwuchsfahrers für den 24-Jährigen.

Weiterlesen (PDF)

Yates dominiert am Schauinsland und übernimmt Gesamtwertung der Deutschland Tour

27.08.2022

Zu keinem Zeitpunkt ließ Adam Yates (Ineos Grenadiers) Zweifel daran aufkommen, dass irgendein anderer als er die Königsetappe der Deutschland Tour hinauf zum Schauinsland gewinnen könnte. Während Mitfavoriten wie Romain Bardet (Team DSM), Bauke Mollema (Trek – Segafredo) oder auch die Bergspezialisten von BORA – hansgrohe an Boden verloren, setzte sich der 30-Jährige früh ab und fuhr die letzten acht Kilometer solo dem Sieg entgegen. Inklusive Bonussekunden fuhr sich der Brite auf der 3. Etappe so eine Führung von 30 Sekunden in der Gesamtwertung auf Pello Bilbao (Bahrain Victorious), der Tageszweiter wurde, heraus.

Auch hinter Yates wurde die Gesamtwertung ordentlich durcheinandergewirbelt. Bilbao ist neuer Zweiter. Mauri Vansevenant (Quick-Step Alpha Vinyl), der Etappendritter wurde, rangiert auf dieser Position nun auch im Kampf um das Rote Trikot. Ganz vorne ist der 23-jährige Belgier aber in der Nachwuchswertung, zeitgleich mit Mattias Skjelmose (Trek – Segafredo). Eine Sekunde dahinter rangiert Georg Zimmermann (Intermarché  –  Wanty – Gobert Matériaux), als bester deutscher Fahrer im Klassement.

Die anderen beiden Wertungstrikots bleiben bei ihren bisherigen Besitzern. Alexander Kristoff (Intermarché  –  Wanty – Gobert Matériaux) verteidigte das Grüne Trikot des Punktbesten. Das Blaue Trikot für die Bergwertung trägt weiterhin Jakob Geßner (Lotto – Kern Haus). „Wir sind heute mit dem Ziel gestartet, möglichst viele Punkte an den ersten Bergwertungen zu holen. Es hat leider nicht für die Maximalpunktzahl gereicht, aber für ein kleines Polster. So ein Trikot auf den Schultern entfacht da immer noch eine kleine Flamme. Wir sind hier als Konti-Team nicht an den Start gegangen, um nur mitzufahren.“

Weiterlesen (PDF)

Kristoff freut sich auf weitere deutsche Rennen und baut seinen Siegrekord aus

26.8.2022

Nach einem hektischen Kampf um die Gruppe des Tages beruhigte sich die 2. Etappe der Deutschland Tour für einige Kilometer. Es war die Ruhe vor dem Sturm, denn die letzten 40 Kilometer auf dem Weg von Meiningen nach Marburg hatten es in sich. EF Education – EasyPost hat den Anstieg zur Amöneburg für eine Tempoverschärfung genutzt und so das Feld geteilt. Am Ende aber war es fast wie immer: Alexander Kristoff (Intermarché – Wanty – Gobert Matériaux) stand ganz oben auf dem Sieger-Treppchen. Für den Norweger war es bereits der vierte Tagessieg bei einer Deutschland Tour. Seit der Neuauflage des Rennens in 2018 ist das ein Bestwert.

Kristoff, der mit seinem Sieg auch das Grüne Trikot des Punktbesten übernahm, freute sich über einen weiteren Erfolg in Deutschland. „Ich weiß nicht, warum mir deutsche Rennen entgegenkommen. Ich habe auch immer gute Resultate in Frankfurt. Vielleicht liegt es daran, dass die Anstiege nicht so lang sind. Oder an den Rundkursen. So wie die Champs-Élysées. Das bevorzuge ich, weil man als nicht-heimischer Fahrer die Chance hat, die Strecke kennenzulernen.

Doch auch der Einsatz von EF Education – EasyPost, das auf den letzten Kilometern eine Hauptrolle spielte, sollte sich auszahlen. Kapitän Alberto Bettiol hatte in der Tageswertung zwar noch hinter Kristoff und dem zweitplatzierten Florian Sénéchal das Nachsehen, übernahm durch sechs Bonussekunden, die er sich im Ziel und fünf Kilometer zuvor beim Bonussprint gesichert hatte, das Rote Trikot des Gesamtführenden. Der bisherige Führende Filippo Ganna (INEOS Grenadiers) und Kristoff liegen zeitgleich dahinter.

Bettiol sagte nach dem Rennen: „Wir sind nicht hier, um die deutsche Landschaft zu bewundern. Wir sind hier, um Rennen zu gewinnen. Leider hat es heute nicht geklappt. Aber wir waren nah dran. Und wir haben das Ziel erreicht, ein paar Bonussekunden für mich zu holen. Ich glaube nicht, dass ich morgen gewinnen kann, deswegen ist es gut, ein paar Sekunden auf die besten Kletterer wie Adam Yates herausgefahren zu haben.“

Weiterlesen (PDF)

 

Etappensieg für Ewan, Ganna verteidigt Gesamtführung

25.08.2022

Vielleicht war die 500 Meter lange Zielgerade in Meiningen etwas zu lang für Alexander Kristoff (Intermarche – Wanty – Gobert Materiaux). Der Norweger, der in die Favoritenrolle gerutscht war, nachdem Fabio Jakobsen (Quick-Step Alpha Vinyl) am letzten Anstieg abgehängt wurde, musste jedenfalls mit ansehen, wie neben Tagessieger Caleb Ewan (Lotto Soudal) auch noch der neue Träger des Weißen Trikots, Jonathan Milan (Bahrain Victorious), die beiden jungen Deutschen Max Kanter (Movistar) und Felix Groß (UAE Emirates) sowie der französische Meister Florian Senechal (Quick-Step Alpha Vinyl) an ihm vorbeizogen.

Etappensieger Ewan kannte einen anderen Grund dafür: „Abfallende Zielankünfte sind schwer zu timen. Aber mein Team hat mich in eine richtig gute Position gebracht. Es war ein sehr schöner Sieg nach den letzten durchschnittlichen Monaten. Aber mein Team hat nie den Glauben an mich verloren und nun konnte ich dafür etwas zurückzahlen.“

Unterdessen verteidigte Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) neben dem Grünen Trikot des Punktbesten auch das Rote Trikot des Gesamtführenden der Deutschland Tour. „Ich hätte nicht erwartet, dass wir das  schaffen. Aber vor allem Egan (Bernal) hat hart dafür gearbeitet, dass wir in der Spitzenposition im Gesamtklassement bleiben.“ Nach dem letzten Anstieg ging Ganna sogar in die Offensive: „Als Nils Politt attackierte, dachte ich, warum sollte ich ihm nicht folgen. Dann habe ich noch ein bisschen mehr gemacht. Aber das war vielleicht nicht die beste Idee.“

Bis zum letzten Anstieg hatte eine zunächst vierköpfige Spitzengruppe die 171,7 Kilometer lange Etappe zwischen Weimar und Meiningen bestimmt. Roman Duckert (Dauner – Akkon), Jakob Geßner, Joshua Huppertz (beide Lotto – Kern Haus) und Michiel Stockman (Saris Rouvy Sauerland) bildeten die Ausreißergruppe des Tages. Maximal viereinhalb Minuten betrug ihr Vorsprung. Während Huppertz bereits Mitte des Rennens zurückfiel, schaffte es das verbliebene Trio bis zum Bonussprint in Dreißigacker. Doch das Feld rückte unerbittlich näher und schluckte die Ausreißer in der folgenden Abfahrt. Für Geßner lohnte sich der Kraftakt trotzdem: der 22-Jährige Thüringer gewann alle drei Bergwertungen und trägt damit ab morgen das Blaue Trikot des besten Bergfahrers.

Weiterlesen (PDF)

Weltmeister Ganna übernimmt durch Sieg im Prolog erstes Führungstrikot der Deutschland Tour

24.08.2022

Obwohl er – wie alle anderen auch – ohne Zeitfahrmaschine antreten musste, hat Weltmeister Filippo Ganna den 2,6 Kilometer langen Prolog der Deutschland Tour 2022 für sich entschieden. Der Italiener meisterte die sechs Kurven auf dem Altstadtkurs im Startort Weimar in 2:56,89 Minuten mit mehr als 53 km/h rund zwei Sekunden schneller als Bauke Mollema (Trek -Segafredo), der wiederum etwa eine Sekunde schneller war als Nils Politt (Bora – hansgrohe), der im Vorjahr die Gesamtwertung für sich entschieden hatte.

Der 26-jährige Ganna, der kürzlich bei den Europameisterschaften in München noch den beiden Schweizern Stefan Bissegger und Stefan Küng den Vortritt lassen musste, sagte: „Es war ein sehr intensives Rennen, an der Ziellinie war ich komplett leer. In der letzten Kurve habe ich ein bisschen mehr riskiert und bin Alles oder Nichts gefahren. Aber ich hatte Glück und bin durchgekommen. Ich wäre zwar lieber mit dem Zeitfahrrad gefahren, aber am Ende ist ja alles gut gegangen.“

Weiterlesen (PDF)

Deutschland Tour – Die Favoriten

23.08.2022

Morgen beginnt die Deutschland Tour 2022. Fünf Renntage mit 710 Kilometern absolvieren die Profis zwischen dem Auftakt in Weimar und dem großen Finale am Sonntag in Stuttgart. Zu Deutschlands wichtigstem Radrennen treten 20 Mannschaften, darunter 14 Teams der UCI WorldTour, an. Im Kampf um Tagessiege und das begehrte Rote Trikot des Gesamtsiegers treffen Welt-, Europa- und Landesmeister auf Tour de France-Etappensieger und -Gewinner sowie deutsche Nachwuchsfahrer.

Zeitfahrweltmeister Filippo Ganna (INEOS Grenadiers) erwartet einen Schlagabtausch im kurzen Prolog: "Es ist ein wirklich kurzer Prolog. Schade, dass wir nicht auf dem Zeitfahrrad, sondern nur auf dem Rennrad unterwegs sind. Dadurch können auch andere Fahrer, wie die Sprinter, starke Leistungen bringen. Sie haben wirklich eine Chance auf ein Top-Ergebnis. Mit dem Zeitfahr-Setup wäre ich im Vorteil – so werden wir sehen, was rauskommt. Natürlich werden wir unser Bestes geben. Insgesamt hoffen wir auf eine tolle Rundfahrt."

Fabio Jakobsen (Quick-Step - Alpha Vinyl Team) schaut vor allem auf die ersten beiden Etappen, die profiliert sind, aber den Sprintern Chancen bieten. Der Etappensieger der Tour de France präsentiert sein neues Trikot des Straßen-Europameisters. "Ich freue mich sehr darauf, mit meinem neuen Trikot an der Deutschland Tour teilzunehmen. Ich bin zum ersten Mal dabei und gespannt, die vielen Fans und schönen Orte zu entdecken. Dass ich hier in Deutschland den Europameistertitel geholt habe, ist etwas ganz Besonderes für mich. Es ist einer meiner bisher größten Siege. Ich fühle mich geehrt, in diesem Trikot zu fahren, und mit dem Team werden wir wie immer alles geben und versuchen, ein paar gute Ergebnisse zu erzielen."

Die Blicke der deutschen Fans richten sich vor allem auf BORA - hansgrohe. Das Team tritt beim Heimspiel mit dem Deutschen Meister und Titelverteidiger Nils Politt an: "Radrennen in der Heimat zu fahren, ist immer etwas Besonderes und mit dem Meistertrikot noch mehr. Nach den Rennen in München und Hamburg habe ich richtig Lust auf fünf Tage Deutschland Tour. Ich bin bereit! Die Vorbereitung hat gepasst und meine Form ist sehr gut. Ob es für mich zur Titelverteidigung reicht, werden wir sehen – die Strecke ist in jedem Fall viel schwerer. Aber als Team ist unser Ziel definitiv der Gesamtsieg."

Als späte Ergänzung ist Emanuel Buchmann in das Team gerückt. Für den Ravensburger wird das Final-Wochenende in Baden-Württemberg mit der Bergankunft auf dem Schauinsland im Mittelpunkt stehen: "Der Infekt war ein herber Rückschlag. Trotzdem hoffe ich, mit meiner Vuelta-Form in die Deutschland Tour zu gehen. Meine Vorbereitung war grundsätzlich sehr gut und auch die letzten Tage im Training waren schon wieder besser. Deswegen peile ich definitiv eine gute Platzierung in der Gesamtwertung an. Vor allem, weil es zum ersten Mal eine Bergankunft gibt. Dass sich einige starke Kletterer angesagt haben, motiviert noch mehr!"

Einer der Favoriten auf die Gesamtwertung ist Romain Bardet (Team DSM), der seinen Fokus ebenfalls auf die erste Bergankunft der neuen Deutschland Tour legt: "Ich freue mich, nach 2018 zum zweiten Mal bei der Deutschland Tour dabei zu sein. Dieses Jahr wird die Strecke etwas anders sein als bei den letzten Ausgaben. Durch den Prolog wird das Klassement schon früh an Spannung gewinnen, aber die Entscheidung fällt erst bei der Bergankunft auf dem Schauinsland. Ich denke, das wird eine spannende Etappe. Als Team streben wir ein gutes Ergebnis in der Gesamtwertung an, aber auch Etappenerfolge in den Sprints."

Für Egan Bernal (INEOS Grenadiers) sind die fünf Renntage der Deutschland Tour weitere Schritte zum Comeback. Der Tour de France-Gewinner von 2019 freut sich auf sein erstes Radrennen in Deutschland: "..."

Simon Geschke wird als Kapitän der deutschen Nationalmannschaft fünf Talente, wie den Deutschen U23-Meister Jannis Peter, anführen. Nicht nur aus diesem Grund sieht der Wahl-Freiburger in der Deutschland Tour ein weiteres Saison-Highlight: "Die Freiburg-Etappe ist natürlich ein sehr emotionaler Tag für mich. Das ist mein Heimrennen mit viel Support an der Strecke, das Profil kommt mir sehr entgegen und ich kenne den Kurs wahrscheinlich so gut, wie kein anderer im Peloton. Das ist der Tag, den ich im Blick habe. Jetzt muss nur noch die Form stimmen. Die wird nicht noch einmal so gut sein, wie bei der Tour de France und viel Erholung gab es danach auch nicht. Ich schaue, wie ich in die Deutschland Tour reinkomme und dann setzt der Freiburg-Tag bestimmt Extra-Körner frei."

Angesprochen auf seine besondere Rolle in der Nationalmannschaft sagt der Routinier: "Das wird eine neue Erfahrung für mich. Klar kenne ich es von der EM und WM im Deutschland-Trikot zu fahren. Aber dieses Mal sind die Nachwuchsfahrer dabei, wir fahren das erste Mal zusammen im Team und gleich gegen ziemlich große Namen. Dazu das besondere Trikot, das die deutschen Fans sofort erkennen werden. Ich gehe davon aus, dass die Jungs topmotiviert in die Deutschland Tour gehen. Wir werden es uns schon so zurechtlegen, dass es eine gute Woche für uns wird."

ŠKODA mobilisiert die Deutschland Tour und verlängert die Partnerschaft bis 2023

ŠKODA AUTO Deutschland ist hautnah dabei, wenn die Deutschland Tour ab Mittwoch durch die Republik rollt: Die Marke steht Deutschlands wichtigstem Radrennen als offizieller Partner zur Seite und schickt 45 Fahrzeuge für Organisation und Rennleitung auf die Strecke. Zudem tritt ŠKODA AUTO Deutschland als Partner des Grünen Trikots auf. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Deutschland Tour hat ŠKODA bis mindestens 2023 verlängert.

ŠKODA AUTO Deutschland hat die Zusammenarbeit mit der Deutschland Tour bis mindestens 2023 verlängert – inklusive der Option, die Veranstaltung auch 2024 als offizieller Partner zu unterstützen.

ŠKODA AUTO Deutschland ist Partner des Grünen Trikots, das der beste Sprinter der Deutschland Tour erhält. Darüber hinaus mobilisiert die Marke das Etappenrennen mit 45 Organisations- und Begleitfahrzeugen. Die Flotte umfasst die Modelle SCALA, KAMIQ, KODIAQ, OCTAVIA und SUPERB. Ein Highlight ist ein speziell vorbereiteter ENYAQ iV, der bereits als ,Red Car‘ die diesjährige Tour de France angeführt hat und auch bei der Deutschland Tour die Spitze bildet.

Weiterlesen (PDF)

Jedermann Tour ist ausverkauft – alle Startplätze für den 28. August sind vergeben

19.08.22

Die Nachfrage nach der Jedermann Tour 2022 war so groß, dass bereits heute alle Startplätze vergeben sind. Das Rennen ist ausgebucht – eine Nachmeldung online oder vor Ort ist nicht mehr möglich! Traditionell am Schlusstag der Deutschland Tour bekommen auch Hobbyradsportler*innen die Gelegenheit für ihr eigenes Radrennen. Für den 28. August haben sich 3.400 begeisterte Radfahrer*innen einen Platz in Stuttgart und der Region Stuttgart gesichert.

Noch ist eine Woche Zeit bis zum Start der Jedermann Tour auf dem Stuttgarter Schlossplatz. Die Vorfreude, Stuttgart und die Region Stuttgart mit dem Rennrad auf gesperrten Straßen zu erleben, ist groß. Zum ersten Mal in der jungen Geschichte der Jedermann Tour ist die Kapazität des Rennens bereits früh erreicht. Nach der Premiere 2018 feiert die Jedermann Tour in diesem Jahr ein Comeback in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs und trifft auf eine rennradbegeistere Region.

Weiterlesen (PDF)

Eine Woche bis zum Start der Deutschland Tour

17.08.2022

Am 24. August startet die Deutschland Tour in Weimar. Zum Auftakt am kommenden Mittwoch wartet ein kurzes Einzelzeitfahren auf die 120 Profis. Nach dem Sekundenkrimi folgen vier Etappen bis zum großen Finale am 28. August in Stuttgart.

Prolog, selektive Zielrunde, Klassiker-Parcours und eine Bergankunft– der Weg zum Gesamtsieg der Deutschland Tour 2022 verlangt einen kompletten Rennfahrer. Ob Nils Politt seinen Titel verteidigen kann, wird sich auf den 710 Kilometern durch Thüringen, Hessen und Baden-Württemberg zeigen. Die 20 Mannschaften, davon 14 Teams aus der UCI WorldTour, haben sich mit Sprintern, Klassikern- und Klassement-Fahrern auf das abwechslungsreiche Terrain eingestellt.

Live-Übertragung im TV

Wie in den Vorjahren ist auch in der kommenden Woche täglich ein mehrstündiges Live-Programm im TV und Live-Stream eingeplant. Am 24. August steigt der MDR um 17:15 Uhr in den Prolog ein. Die anschließenden vier Etappen werden abwechselnd von ARD und ZDF gezeigt. Am Donnerstag übernimmt das Erste ab 16:00 Uhr. Das ZDF beginnt am Freitag bereits um 15:40 Uhr mit der Übertragung der längsten Etappe der diesjährigen Rundfahrt. Die Bergankunft am Schauinsland können Fans am Samstag ab 16:00 Uhr live in der ARD verfolgen. Vom Finale in Stuttgart berichtet das ZDF am Sonntag ab 15:50 Uhr.

Die Bilder von Deutschlands wichtigstem Radrennen gehen in 190 Länder. Auf vier Kontinenten übertragen Sender das Rennen live im linearen TV sowie als Stream in digitalen Playern und Apps. Mit hohem Aufwand produziert die A.S.O. das Live-Signal von der Deutschland Tour. Die eingesetzte Technik garantiert ein TV-Erlebnis, wie bei der Tour de France – inklusive Hubschrauber sowie diversen mobilen und stationären Kameras.

Weiterlesen (PDF)

Stuttgart und die Region Stuttgart sind bereit für das Deutschland Tour-Finale

16.08.2022

Keine zwei Wochen mehr, dann feiert Deutschlands wichtigstes Radrennen das große Finale in Stuttgart und der Region Stuttgart. Die Topstars der Szene fahren am 28. August in der Landeshauptstadt um den Gesamtsieg der Deutschland Tour 2022. Auch die Hobbyradsportler*innen erwartet ein großes Radsport-Fest. Mehr als 3.000 Teilnehmende haben sich bereits für die Jedermann Tour angemeldet.

Wer gewinnt die Deutschland Tour 2022? Diese Frage wird am 28. August gegen 17 Uhr auf der Theodor-Heuss-Straße mitten in der Stuttgarter City entschieden. Dann steht fest, welcher Radsport-Profi sich nach 710 Kilometer und fünf Renntagen das begehrte Rote Trikot überstreifen darf. Die Liste der potenziellen Gewinner ist lang: vom Titelverteidiger und Stuttgart-2018-Sieger Nils Politt über seinen Teamkollegen Maximilian Schachmann bis zu klangvollen internationalen Namen, wie Romain Bardet.

Bevor die Profis die Straßen der Region Stuttgart erreichen, treffen sich mehr als 3.000 Hobbyradsportler*innen zur Jedermann Tour. Sie starten am Sonntagmorgen ab 09:15 Uhr auf dem Schlossplatz zur kürzeren "Weinbergrunde" (57 Kilometer) oder zur längeren Runde "Durch die Region Stuttgart" (116 Kilometer). Wer einen Last-Minute-Startplatz buchen möchte, muss schnell sein. Nur noch bis zum 22. August ist die Anmeldung unter jedermann.deutschland-tour.com geöffnet.

Weiterlesen (PDF)

 

Freiburg und die Region Belchen-Breisgau-Schauinsland sind bereit für die Deutschland Tour

15.08.22

Keine zwei Wochen mehr, dann kommt Deutschlands wichtigstes Radrennen nach Freiburg und in die Region. Die Topstars der Szene läuten am 27. August in der Universitätsstadt das Finalwochenende der Deutschland Tour ein. Passend dazu wurde eine Etappe vorbereitet, die den Fans ein Radsport-Fest auf höchstem Niveau verspricht.

"Kurz und knackig" – das sind die Zutaten für ein spannendes Radrennen. Die Etappe von Freiburg über den Kaiserstuhl auf den Schauinsland ist nur 148,9 Kilometer kurz, bietet aber mit dem Schlussanstieg über 12 Kilometer die markante Herausforderung der diesjährigen Deutschland Tour.

Mit Simon Geschke führt ein Wahl-Freiburger die deutsche Nationalmannschaft an. Ausgestattet mit Streckenkenntnis und Fan-Unterstützung geht der 36-Jährige topmotiviert in sein Heimspiel. Mit Lennard Kämna und Maximilian Schachmann (beide BORA - hansgrohe) hat er starke deutsche Kletterkonkurrenz – Fahrer, wie Roman Bardet (Team DSM, Siebter der Tour de France) oder Pello Bilbao (Bahrain-Victorious, Fünfter des Giro d'Italia) werden zeigen, dass sie sich nicht nur im Hochgebirge wohlfühlen.

WEITERLESEN (PDF)

ADAC ist neuer Partner der Jedermann Tour

Die Jedermann Tour, das Rennen für Hobbyradsportler*innen im Rahmen der Deutschland Tour, bekommt Zuwachs. Der ADAC nutzt das Event, um seine neue Fahrrad-Pannenhilfe zu präsentieren. Rund um das Event bietet der Mobilitätsclub am 27. und 28. August auf dem Stuttgarter Schlossplatz einen kostenfreien Fahrrad-Check an. 

Am Schlusstag der Deutschland Tour sind nicht nur die weltbesten Profi-Radsportler unterwegs, sondern traditionell auch Jedefrau und Jedermann. In diesem Jahr feiert die Deutschland Tour in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs das große Finale. Rund 3.000 begeisterte Hobbyradsportler*innen werden am 28. August erwartet, um die abgesperrten Straßen in Stuttgart und der Region Stuttgart auf ihrem Rennrad zu genießen.

Der ADAC Württemberg unterstützt das Großevent, um sein vielfältiges Angebot für Radfahrer*innen vorzustellen: „Mit unserem Engagement möchten wir unterstreichen, dass wir den Wandel der Mobilität mitgehen. Viele Menschen satteln heute bei ihren täglichen Wegen auf Fahrrad oder Pedelec um. Aus diesem Grund haben wir unser Leistungsangebot deutlich ausgeweitet“, unterstreicht Volker Schwarz, Vorstandsmitglied im ADAC Württemberg und selbst begeisterter Rennradfahrer. Seit über 100 Jahren begleitet der ADAC seine Mitglieder und seit neuestem mit der Fahrrad-Pannenhilfe. Ab sofort erhalten ADAC Mitglieder auch dann kostenlose Hilfe, wenn sie mit ihrem Fahrrad liegenbleiben. Sicher unterwegs ist das Motto, und das gilt beim ADAC für jede Form der Mobilität.

WEITERLESEN (PDF)

Top-Startliste verspricht spannende Deutschland Tour 2022

Zwei Wochen vor dem Start der Deutschland Tour haben die 20 Mannschaften ihre vorläufigen Starter gemeldet. Angeführt vom Titelverteidiger und Deutschen Meister Nils Politt tritt BORA - hansgrohe das Heimspiel gleich mit mehreren Siegkandidaten an. Auch Maximilian Schachmann, Gesamtdritter der Deutschland Tour 2018, und Lennard Kämna kommt das Streckenprofil in diesem Jahr entgegen.

Gleich zum Auftakt der Deutschland Tour am 24. August wird ein Trikot besonders auffallen: mit Filippo Ganna (INEOS Grenadiers) startet der Zeitfahr-Weltmeister zum Sekundenkampf im thüringischen Weimar. Dass er nach dem Prolog nicht kampflos aus dem Regenbogen-Dress in das Rote Trikot wechseln wird, zeigt der Blick auf die Konkurrenz. Mit nur 2,6 Kilometern Länge wird die Runde durch die Kulturstadt zu einer Angelegenheit der schnellen Fahrer. Auch Yves Lampaert (Quick-Step Alpha Vinyl Team), Gewinner des Auftaktzeitfahrens der diesjährigen Tour de France, Zeitfahr-Landesmeister wie Bauke Mollema (Trek - Segafredo) und die kraftvollen Sprinter werden alles geben.

Mit Tour-Etappensieger Fabio Jakobsen (Quick-Step Alpha Vinyl Team), Caleb Ewan (Lotto Soudal), Fernando Gaviria (UAE Team Emirates) und Olav Kooij (Jumbo-Visma) trifft die internationale Elite der endschnellen Fahrer auf die deutschen Sprinter um Phil Bauhaus (Bahrain-Victorious), Rick Zabel (Israel - Premier Tech) und Max Kanter (Movistar Team). Alexander Kristoff (Intermaché - Wanty - Gobert Matériaux) wird seine Vorliebe für deutsche Rennen auch in diesem Jahr für einen Tagessieg nutzen wollen.

WEITERLESEN (PDF)

„kinder Joy of Moving mini tour“: Spaß und Action auf zwei Rädern

Die „kinder Joy of Moving mini tour“ begeistert Kinder und Jugendliche für das Radfahren. Als offizieller Partner der Deutschland Tour bietet die Initiative vom 24. bis 28. August 2022 in Weimar, Meiningen, Marburg und Stuttgart spannende Aktionen für junge Radfahrer.

Die kinder Joy of Moving Laufradrennen:

Kinder zwischen zwei und fünf Jahren haben die Möglichkeit, sich beim Laufradrennen auf den letzten 100 m der Profistrecke zu beweisen. Dabei geht es nicht um Schnelligkeit oder darum, wer als erstes die Ziellinie überquert, sondern um Spaß an der Bewegung. Im Ziel wartet auf alle Kids eine Überraschung.

Die kinder Joy of Moving Bike Parade:

Das absolute Highlight der „kinder Joy of Moving mini tour“ bietet allen Kids zwischen sechs und zwölf Jahren die Chance, gemeinsam mit anderen Kids einem Rundkurs auf der Strecke zu fahren, auf der wenig später ihre Idole unterwegs sind. Alle teilnehmenden Kinder bekommen zudem ein Radtrikot geschenkt.

WEITERLESEN (PDF)

3.000 Radsportler*innen in Stuttgart und in der Region Stuttgart erwartet

27.07.22

In vier Wochen startet Deutschlands wichtigstes Radrennen. Am 24. August feiert die Deutschland Tour ihren Auftakt mit einem Prolog in Weimar. An fünf Renntagen legen die Profis mehr als 700 Kilometer bis nach Stuttgart zurück. Dort werden am Finaltag auch 3.000 Hobbyradsportler*innen zur Jedermann Tour erwartet.

Der 28. August steht bei begeisterten Rennradfahrer*innen fest im Kalender. Um 09:15 Uhr beginnt für sie auf dem Stuttgarter Schlossplatz die Jedermann Tour – der traditionelle Auftakt zum Finaltag der Deutschland Tour. Bevor die weltbesten Profis in die Landeshauptstadt kommen, gehören die Straßen den Hobbysportler*innen.

Mitten in der Stuttgarter City starten zuerst die Teilnehmenden, die sich für die kürzere "Weinbergrunde" angemeldet haben. Die 57 Kilometer mit nicht allzu schwerem Profil sind perfekt für Einsteiger*innen. 20 Minuten später gehen die ambitionierteren Radsportler*innen auf die längere Tour "Durch die Region Stuttgart". Sie erwartet die doppelte Herausforderung: 116 Kilometer und 1.050 Höhenmeter.

WEITERLESEN (PDF)

Thüringen und "Oberhof 23" präsentieren das Bergtrikot der Deutschland Tour

21.07.22

Thüringens Wintersporthochburg ist im kommenden Jahr Austragungsort für die Weltmeisterschaften im Rennrodeln und im Biathlon. Der Freistaat steht für Sportbegeisterung im Sommer und im Winter – gut zu sehen auf dem Blauen Trikot des besten Kletterers der Deutschland Tour. Während im August die weltbesten Radsportler die Straßen zwischen der Kulturstadt Weimar und dem Thüringer Wald befahren, treffen sich die Spitzensportler im Januar und Februar in der Oberhofer Loipe und im Eiskanal.
 
Siebzehn Bergwertungen –so viele wie nie zuvor– prägen das Profil der Deutschland Tour. Der Thüringer Wald mit dem Rennsteig, Rhön, Kaiserstuhl und der Schwarzwald sorgen für eine eindrucksvolle Naturkulisse bei der diesjährigen Rundfahrt.
 
Nach dem Prolog in Weimar wartet im Kampf um das Bergtrikot gleich zum Auftakt der Thüringer Wald. In Oberweißbach und kurz darauf in Masserberg am Rennsteig wird auf fast 800 Meter geklettert. Kurz bevor das Etappenziel in Meiningen erreicht wird, können in Kühndorf noch mehr Thüringer Punkte abgeholt werden. „Der Thüringer Wald mit Oberhof ist eine beliebte Urlaubs- und Sportregion im Freistaat. Mit dem Bergtrikot wollen wir bereits jetzt auf die Weltmeisterschaften im Januar und Februar aufmerksam machen und Sportbegeisterte nach Thüringen locken“, so Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee. Das Bergtrikot trägt diese Botschaft bis zum Ende der Tour.

WEITERLESEN (PDF)

Newcomer Tour 2022: Rennwochenende in Baden-Württemberg für Juniorinnen

14.07.2022

Das Nachwuchsrennen der Deutschland Tour ist fester Teil des Konzeptes, den Radsport in Deutschland zu fördern. In diesem Jahr wird die Newcomer Tour an zwei Renntagen komplett in Baden-Württemberg ausgetragen. Das Rennen wird exklusiv für den weiblichen Radsport-Nachwuchs veranstaltet – die Juniorinnen der U17-Kategorie fahren um den prestigeträchtigen Sieg.

Am 27. August absolvieren die Talente den kompletten Anstieg zum Schauinsland. Um 15:00 Uhr erfolgt die Startaufstellung der Fahrerinnen auf der Schauinslandstraße in Horben-Bohrer. Zwei Stunden bevor die besten männlichen Profis den Anstieg bezwingen, klettern bereits die Juniorinnen über die 12 Kilometer auf den Freiburger Hausberg. 1000 Höhenmeter werden bei dieser Herausforderung unter dem Jubel der Zuschauer*innen zurückgelegt.

Am Sonntag, den 28. August, läuten die Nachwuchsfahrerinnen das Deutschland Tour-Finale in Stuttgart und der Region Stuttgart ein. Gegen 09:30 wird in Stuttgart-Untertürkheim das Rennen über 40 Kilometer gestartet. Es folgt ein technisch anspruchsvoller Kurs über welliges Terrain nach Kernen im Remstal und Remseck am Neckar. Nach der Neckar-Überquerung kommen die Juniorinnen auf die Strecke, die nachmittags auch die Profis befahren. Über den Killesberg geht es für sie in die Stuttgarter City zum Finale auf der Theodor-Heuss-Straße.

WEITERLESEN (PDF)

50 Tage bis zur Deutschland Tour – Streckendetails stehen fest

06.07.2022

In 50 Tagen feiert die Deutschland Tour ihren großen Auftakt in Weimar. Am 24. August starten 120 Fahrer mit einem Prolog in die Rundfahrt. Nach dem kurzen Zeitfahren legen sie mehr als 700 Kilometer durch Thüringen, Hessen und Baden-Württemberg zurück, bevor am 28. August in Stuttgart das Rote Trikot an den Gesamtsieger 2022 vergeben wird. Jetzt stehen die Details der kompletten Strecke fest.

Bereits jetzt können Fans ihren Besuch der Deutschland Tour perfekt planen. Für jede Etappe stehen die Detailkarten, Zeitpläne und GPS-Dateien auf www.deutschland-tour.com zum Download bereit.

Die abwechslungsreiche Strecke bietet den Zuschauer*innen viele Hotspots. Der tägliche Etappenstart erfolgt neutralisiert – die Profis verlassen im langsamen Tempo und ganz nah an den Fans den Startort. Unterwegs sorgen fünfzehn Bergwertungen, acht Sprintwertungen und vier Bonuswertungen für Spannung vor dem Etappenfinale. Pro Etappe sind bis zu vier Zonen eingerichtet, in denen die Profis ihre Trinkflaschen entsorgen – ein begehrtes Souvenir bei Fans.

Mit einem Renntag mehr im Programm, führt die Deutschland Tour Ende August von Weimar über Meiningen und Marburg in den Südwesten. In Freiburg startet die Königsetappe zum Schauinsland. Schiltach im Schwarzwald ist Ausgangspunkt für den Finaltag, der durch die Region Stuttgart in die Landeshauptstadt von Baden-Württemberg verläuft.

WEITERLESEN (PDF)

Die Techniker ist Gesundheitspartner der Deutschland Tour

30.06.2022

Deutschlands größte gesetzliche Krankenversicherung und Deutschlands größtes Radsportevent arbeiten zusammen. Die Techniker Krankenkasse (TK) ist ab sofort Gesundheitspartner der Deutschland Tour.

Die TK nutzt die Deutschland Tour, um für mehr Bewegung und das alltägliche Fahrradfahren zu werben. Sie übernimmt die Namenspatenschaft für die "Techniker Ride Tour", den Radtouren in den Etappenorten während der Deutschland Tour. In Weimar, Meiningen, Marburg und Stuttgart wird für die Besucher*innen eine Ausfahrt zum Mitfahren angeboten. Komplett kostenlos und ganz egal mit welchem Fahrradtyp – jeder und jede ist willkommen, um am Tag des Profirennens die Region auf dem Rad zu entdecken.

 

WEITERLESEN (PDF)

Deutsche Nachwuchsfahrer erhalten Einladung für die Deutschland Tour

28.06.2022

Saris Rouvy Sauerland Team, Team Lotto - Kern Haus, Team Dauner | Akkon und eine deutsche Nationalauswahl starten bei der Deutschland Tour. Sie erhalten eine Einladung zu Deutschlands wichtigstem Radrennen und ergänzen die 16 internationalen WorldTeams und ProTeams.

Das Saris Rouvy Sauerland Team beeindruckt derzeit in der Rad-Bundesliga. Die Mannschaft ist gleich mit vier Fahrern in den Top5 vertreten. Mit Jon Knolle führt sie die Tabelle an. Nach 2018 und 2021 erhalten die Sauerländer zum dritten Mal eine Einladung.

Für die Teams Lotto - Kern Haus und Dauner | Akkon ist es bereits die vierte Teilnahme bei der Deutschland Tour. Lotto - Kern Haus überzeugte in der ersten Saisonhälfte sowohl in der Bundesliga, wo das Team mit Jan Hugger den Zweitplatzierten stellt, als auch bei internationalen Rennen der Elite- und Nachwuchskategorie. Mit dem Gewinn der Gesamtwertung der Rad-Bundesliga setzte Dauner | Akkon in der vergangenen Saison ein Ausrufezeichen.

WEITERLESEN (PDF)

Weltspitze kommt zur Deutschland Tour 2022

23.06.2022

Deutschlands wichtigstes Radrennen unterstreicht erneut seinen Stellenwert im internationalen Radsport-Kalender. Zwei Monate vor dem Start in Weimar steht fest, dass die Deutschland Tour mit dem Maximum von 14 Teams aus der WorldTour stattfindet. Dazu werden zwei ProTeams und vier weitere deutsche Mannschaften zur Rundfahrt eingeladen.

BORA - hansgrohe führt das Aufgebot der 20 Teams bei der Deutschland Tour an. Mit Nils Politt als Gesamtsieger hat die Mannschaft ihre Heimatrundfahrt im letzten Jahr geprägt. Für den August hat sich starke Konkurrenz für das einzige deutsche WorldTeam angekündigt, denn die weltbesten Mannschaften kommen nach Deutschland. Jumbo-Visma, INEOS Grenadiers, UAE Team Emirates und Bahrain-Victorious bilden mit BORA - hansgrohe die Top5 der aktuellen Weltrangliste.
Intermaché – Wanty – Gobert Matériaux hat Fahrer in ihren Reihen, die der letzten Ausgabe ihren Stempel aufgedrückt haben. Alexander Kristoff hat mit zwei Etappensiegen seine Vorliebe für deutsche Rennen unterstrichen und Georg Zimmermann zeigte mit dem Gewinn des Nachwuchstrikots sein großes Talent. Deutsche Radsport-Fans werden sich auch auf die internationalen Mannschaften vieler heimischer Profis freuen. Neben dem Team DSM können auch EF Education – Easypost, Israel – Premier Tech, Lotto Soudal, Movistar Team und Quick-Step Alpha Vinyl Team ihre deutschen Fahrer für die Deutschland Tour nominieren. Das AG2R Citroën Team und Trek – Segafredo machen die Liste der WorldTeams komplett.

WEITERLESEN (PDF)

Deutschland Tour 2022 auf anspruchsvoller Strecke

31.03.2022

Vielseitigkeit ist gefragt bei der Deutschland Tour 2022. Prolog, Sprintankunft, selektive Zielrunde, Bergankunft und Klassiker-Parcours – der Weg zum Gesamtsieg verlangt in diesem Jahr einen kompletten Rennfahrer. 710 Kilometer und mehr als 11.000 Höhenmeter erwarten die weltbesten Profis Ende August. An fünf Renntagen führt sie der Weg von der Kulturstadt Weimar im Freistaat Thüringen bis in die Landeshauptstadt Baden-Württembergs nach Stuttgart.

Prolog: Weimar (2,7 km)

Eine Premiere zum Auftakt der Deutschland Tour 2022 am 24. August in Weimar. Erstmals startet Deutschlands wichtigstes Radrennen mit einem Prolog. Das Zeitfahren beginnt am Goetheplatz und ist nur 2,7 Kilometer kurz. Die schnelle Runde durch die Innenstadt garantiert den Zuschauern spannenden Sport. Auf dem leicht welligen, aber technisch wenig anspruchsvollen Kurs sind die kraftvollen Fahrer im Vorteil. Ein kleiner Sekundenvorsprung wird entscheiden, wer im Roten Trikot zur 1. Etappe antritt.

WEITERLESEN (PDF)

Plan International Challenge: Deutschland Tour fahren und ukrainische Kinder unterstützen

24.03.2022

Gerade für Kinder ist der Konflikt in der Ukraine dramatisch, mehr als eine Million von ihnen mussten bereits fliehen. Da sie dringend auf Unterstützung angewiesen sind, kommen die Spenden der diesjährigen Plan International Challenge der Ukraine-Nothilfe des Kinderhilfswerks zugute. Die Fortsetzung der Spendenaktion der Deutschland Tour und Plan International steht unter dem Motto "Radfahren und Gutes tun". Hobbyradsportler*innen sammeln Spenden und fahren kurz vor den Profis eine komplette Deutschland Tour-Etappe. Die Anmeldung ist ab sofort geöffnet.

Mehr als 30.000 Euro brachte die Plan International Challenge im letzten Jahr. Auch 2022 können sich ambitionierte Radsportler*innen an der Deutschland Tour-Spendenaktion beteiligen. Sie fahren "Deine Etappe für Kinderrechte". Für ihre Charity-Tour können sie zwischen dem Thüringer Auftakt und der Bergpremiere der Deutschland Tour im Schwarzwald wählen und Spenden für Kinder aus der Ukraine sammeln.

WEITERLESEN (PDF)                   Zur Anmeldung

Jedermann Tour – mit dem Rennrad auf abgesperrten Straßen durch Stuttgart und die Region Stuttgart

16.03.2022

Die Strecken der Jedermann Tour 2022 stehen fest. Am 28. August fahren 3.000 Hobbyradsportler*innen durch Stuttgart und die Region Stuttgart. Für ihr sommerliches Sonntagserlebnis auf dem Rennrad können sie aus zwei attraktiven Touren wählen. Die Anmeldung ist bereits gestartet – unter jedermann.deutschland-tour.com gibt es den Startplatz inklusive Trikot.

In einem halben Jahr wird das Finale der Deutschland Tour in Stuttgart und der Region Stuttgart gefeiert. Ende August lockt Deutschlands wichtigstes Radrennen nicht nur die weltbesten Profis, sondern auch tausende aktive Radsportler*innen nach Baden-Württemberg. Es ist Tradition, dass sie den Finaltag einläuten und den Zuschauerjubel als Erste genießen dürfen.

Der große Tag für Jedefrau und Jedermann beginnt auf dem Schlossplatz in der Stuttgarter City. Von hier starten sie auf abgesperrten Straßen entweder zur kürzeren "Weinbergrunde" (57 Kilometer) oder zur längeren Tour "Durch die Region Stuttgart" (116 Kilometer). Extra für die Teilnehmenden der Jedermann Tour wird die B14 am 28. August für den Autoverkehr gesperrt. Sie führt die Radsportler*innen durch die Landeshauptstadt nach Stuttgart-Obertürkheim, wo die Strecken getrennt werden.

WEITERLESEN (PDF)

 

Erlangen bleibt in Deutschland Tour-Stimmung – Ausfahrt im "Team Greipel" oder "Team Wegmann" am 29. Mai

14.3.2022

Im August war die Deutschland Tour in Erlangen zu Gast. Eine Station voller Erinnerungen, auch weil Nils Politt hier einen umjubelten Etappenerfolg feierte und seinen Gesamtsieg vorbereitete. Jetzt können Fans noch einmal in die Atmosphäre der Deutschland Tour eintauchen. Am 29. Mai findet eine Ride Tour mit zwei Teams statt. Das "Team Greipel" und das "Team Wegmann" fahren mit Hobbyradsportler*innen durch die Fränkische Schweiz. Ab sofort ist die Anmeldung hier unter RIDE TOUR möglich.

WEITERLESEN (PDF)

 

Jetzt Geld sparen: Frühbucher-Tarif für Jedermann Tour endet am Dienstag

27.01.2022

Typisch schwäbisch? Wer die Jedermann Tour in Stuttgart und der Region Stuttgart sparsam genießen möchte, nutzt dieses Wochenende. In wenigen Tagen endet der Frühbucher-Tarif – danach erhöht sich für die Hobbyradsportler*innen die Meldegebühr. Den preiswerten Startplatz gibt es unter jedermann.deutschland-tour.com. Noch bis Dienstag können leicht 5 Euro gespart werden. Kostenloses Trikot inklusive!

Am Sonntag, den 28. August, findet in Stuttgart und der Region Stuttgart das große Rennen für alle Hobbyradsportler*innen statt. Traditionell am Finaltag der Deutschland Tour haben alle aktiven Radsportler*innen die Chance, selbst aufs Rennrad zu steigen und bereits vor den weltbesten Profis den Zuschauerjubel zu genießen. Für sie ist ein großartiges Radsport-Erlebnis vorbereitet.

WEITERLESEN (PDF)

Meiningen macht die Deutschland Tour 2022 komplett

20.01.2022

Meiningen wird Etappenort der Deutschland Tour 2022. Die südthüringische Stadt ist Gastgeber für die Zielankunft der ersten Etappe am 25. August und richtet auch den Start der zweiten Etappe aus. Zusammen mit dem großen Auftakt in Weimar findet das wichtigste deutsche Radrennen an zwei Tagen komplett im Freistaat Thüringen statt.

Erstmals seit ihrer Neuauflage beginnt die Deutschland Tour mit einem Prolog. Am 24. August führt das Auftaktzeitfahren 132 Radprofis durch Weimar. Der darauffolgende Renntag startet in der Kulturstadt und verläuft quer durch den südlichen Landesteil des Freistaates Thüringen bis nach Meiningen. Die Strecke führt unter anderem an Rudolstadt vorbei in den Thüringer Wald. Nach einer ersten Zieldurchfahrt in der historischen Altstadt, vorbei am Staatstheater Meiningen, wird eine größere Runde um die Kreisstadt gefahren, bevor die Tagesentscheidung ansteht. Hier werden die Sprinter ihre Chancen auf einen Etappensieg suchen.

WEITERLESEN (PDF)