Die Techniker Ride Tour

Gemeinsam Fahrradfahren in der Stadt

Ob trainierter Pendler, gemütlicher Stadtfahrer, Fahrradneuling, E-Biker, Ausflugsradler oder gleich mit der ganzen Familie – jeweils in der Zielstadt jeder Etappe des Profirennens habt ihr in unmittelbarer Nähe zum Zielgelände bei der Ride Tour die Chance, mit dem eigenen Rad oder auf dem Leihrad entspannt urbane Mobilität auf zwei Rädern zu erleben. Auch bei der Wahl des Fahrrades heißt es: freie Auswahl. Ob mit Rennrad, Mountainbike, Hollandrad, City-Cruiser, Liegerad oder E-Bike, von der Stange oder gar selbstgebaut – bei der Techniker Ride Tour sind alle willkommen.

Du benötigst nur ein Fahrrad und einen Helm. Die Teilnahme ist kostenlos und nur mit Anmeldung möglich.

Die Anmeldung öffnet in den kommenden Wochen.

 

Das Konzept

Die Techniker Ride Tour richtet sich vor allem an die Besucher, die sich nicht vom Jedermannrennen angesprochen fühlen, aber trotzdem gerne Radfahren oder das Radfahren auf autofreier Strecke gerne ganz in Ruhe ausprobieren möchten. Die Ride Tour soll zeigen, wie angenehm Radfahren in der Stadt sein kann. Ein Höhepunkt des Rides ist die Durchfahrt durch das offizielle Ziel des Profirennens.

Niels Möllgaard, Fachbereichsleiter im Marketing der Techniker: „Fahrradfahren ist ja ohnehin schon sehr gesund für unseren Körper: Es bringt den Kreislauf in Schwung, schont die Gelenke und trainiert Rücken- und Beinmuskulatur. Das ist ein toller Ausgleich zum Job, zumal viele Leute im Homeoffice wenig Bewegung hatten. Mit dem TK-Fit-Modul in unserer TK-App kann man sich fürs Radfahren auch noch belohnen lassen.“

An fünf Standorten sind die täglichen Radtouren der Techniker-Ride Tour eines der Mitmachangebote für die Besucher*innen der Deutschlandtour. Zusätzlich bietet Die Techniker vor Ort Bike-Coaching, Bike Fitting und VR-Simulator an – ein vielfältiges Informations- und Mitmachangebot von individueller Fahrradeinstellung bis hin zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr. Dies kann vor oder nach der Tour auf dem Expo Gelände besucht werden.

Mehr Informationen für alle Radfahrbegeisteren und solche die es werden wollen, finden sich auf der Internetseite der Techniker.

Hol dir jetzt die TK-App: