22 Teams mit 132 Profis

Ab dem 26. August kämpfen 132 Fahrer auf dem Weg von Stralsund nach Nürnberg um Etappensiege und den Gesamtsieg der Deutschland Tour 2021. Die deutschen Radsportfans können sich auf ein Spitzensportereignis mit Topbesetzung freuen.

Ackermann, Bauhaus, Degenkolb, Greipel, Zabel – die Namen der Sprinter, die in Stralsund an den Start gehen, liest sich wie das who is who des deutschen Sprints. Auch wenn die Motivation beim Heimrennen besonders groß ist, bleiben die deutschen Stars nicht unter sich. Sie müssen sich unter anderem gegen Routiniers wie Mark Cavendish und Alexander Kristoff durchsetzen. Mit seinen vier Etappensiegen bei der diesjährigen Tour de France ist Cavendish ein wahres Meisterstück gelungen. Kristoff hat bei der letzten Deutschland Tour einmal mehr gezeigt, wie sehr ihm Rennen in Deutschland liegen.

Zwei Deutsche unter den Top-Favoriten

Politt vs. Degenkolb – das könnte aus deutscher Sicht der Showdown um das Rote Trikot werden. Nils Politt steigt nach der Tour de France bei der Deutschland Tour wieder in den Rennbetrieb ein. Vor drei Jahren feierte er den lang ersehnten ersten Profisieg beim Finale in Stuttgart – aber zum Gesamtsieg fehlte die Winzigkeit von 3 Sekunden. In diesem Jahr gibt der Etappensieg bei der Tour de France vielleicht den Rückenwind, um das Rote Trikot zu sichern.

Das Streckenprofil kommt auch John Degenkolb entgegen, der für die Nationalmannschaft antritt. Für den 32-Jährigen ist die Deutschland Tour in diesem Jahr ganz persönlich: das Klassement wird auf den Klassiker-Etappen in Thüringen und Franken gemacht – die beiden Regionen in denen, der Monument-Sieger aufwuchs. Vor allem das große Finale in Nürnberg liegt Degenkolb: 2015 gewann er hier und steht als letzter Etappensieger der Bayern-Rundfahrt in den Geschichtsbüchern.

Tour de France-Namen in Deutschland

Neben Sprintern und Klassiker-Fahrern wird die Deutschland Tour auch zum Meeting der Rundfahrer. Emanuel Buchmann kommt nach 2019 auch in diesem Jahr zum einzigen heimischen Etappenrennen. Mit Ben O'Connor und Pelle Bilbao stehen der Viert- und Neuntplatzierte der Tour de France genauso im Aufgebot, wie João Almeida, der soeben erst die Polen-Rundfahrt mit einem beeindruckenden Auftritt gewonnen hat. Auch für den vierfachen Gewinner der Tour de France, Chris Froome, wird die Deutschland Tour zum Renn-Comeback. Und es ist ein Comeback der besonderen Art: Erstmals seit dem Grand Depart der Tour de France 2017 in Düsseldorf steht der Brite wieder in Deutschland am Start.

Deutscher Nachwuchs zwischen großen Namen

Die Deutschland Tour ist auch ein Sprungbrett für die heimischen Talente. Das komplette aktuelle Bundesliga-Podium mit Jon Knolle, Dominik Bauer und dem U23-Meister Kim Heiduk hat sich angesagt. Dazu feiert Felix Groß bei der Deutschland Tour den Karrieresprung in die WorldTour und fährt das erste Rennen für sein neues Profi-Team.

Gemäß den Regeln des Weltverbandes können die Mannschaften bis zum 25. August Änderungen an ihrer vorläufigen Besetzung vornehmen. Die finale Startliste der Deutschland Tour wird vor der Teampräsentation, die am 25. August um 18:00 Uhr auf der Hafeninsel in Stralsund stattfindet, bekanntgegeben.